Halbe Welt – ganzes Leben

Cover des Kataloges zur Ausstellung Halbe.Welt.Ganzes.Leben

Bezugnehmend auf das Jahresthema von Kulturland Brandenburg „Industriekultur“ haben Künstlerinnen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald in Zusammenarbeit mit dem Trägerverein SHIA e.V. ein innovatives Fotoprojekt für Alleinerziehende entwickelt, das im Jahr der Pandemie fast ausschließlich online stattfinden musste.

Dabei betreuten vier professionelle Fotokünstlerinnnen zwölf Teilnehmerinnen über drei Monate individuell in kleinen Gruppen, so dass die Fotoarbeit in die knappen Zeitfenster des Ein-Eltern-Familienalltags integriert werden konnte.
Die Ergebnisse werden ab 22. Mai 2021 (Vernissage: 16 Uhr) im Kulturbahnhof Halbe „Esperanto Stacio“ in der Ausstellung HALBE WELT/GANZES LEBEN präsentiert, der damit im zweiten Jahr seiner Entwicklung als Kulturknotenpunkt des Landkreises ein großes Kunstevent präsentieren kann.

Die Projektschirmherrschaft übernahm Landrat Stephan Loge.

Die Veranstalterinnen danken dem Landkreis Dahme-Spreewald für die Förderung und allen Sponsorinnen und Sponsoren, die zum Gelingen des Projektes beigetragen haben.